Capua Ausflüge

Das antike Capua wurde etwa im 9. Jahrhundert v. Chr. gegründet. Es war Hauptort des kampanischen Städtebundes. Im 4. Jahrhundert v. Chr. verband sich die Stadt mit Rom. Während des 2. Punischen Krieges gab die Stadt ihre Bindung an Rom auf und schloss sich dem Karthager Hannibal an. Danach wurde sie wiederum von Rom eingenommen.
Im Jahr 73 v. Chr. ging von Capua der zwei Jahre dauernde Sklavenaufstand des Spartacus aus, nachdem Spartacus zusammen mit 70 anderen Gladiatoren nach einer Rebellion aus einer in Capua angesiedelten Gladiatorenschule ausgebrochen war.
Durch die Vandalen wurde Capua 456 teils zerstört, behielt dennoch seine Bedeutung bis ungefähr 840, als es seine völlige Zerstörung durch die Sarazenen erlitt. 856 wurde als Nachfolgesiedlung Capua nova, das moderne Capua, gegründet.
Erwähnenswert macht die Stadt das zweitgrößte Amphitheater nach dem Kolosseum in Rom. Der Grad der Erhaltung ist zwar an den Außenmauern nicht mit den von Rom zu vergleichen. In Santa Maria Capua Vetere sind jedoch die unterirdischen Gänge komplett restauriert und begehbar sowie mit einer Größe von 170 mal 140 m nur wenig kleiner als das römische Amphitheater. Außerdem bietet das Gelände ein interessantes Museum zum Thema "Gladiatoren" (früher das Antiquario) und einige erhaltene Grabmäler.
Eine weitere Sehenswürdigkeit findet sich in der Innenstadt: Hier wurde 1924 eines der wenigen erhaltenen Mithräen in Europa entdeckt.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Dom, das "Museo Archeologico dell'Antica Capua", und der Triumphbogen "Arco di Adriano" zu Ehren von Kaiser Hadrian.
This website uses cookies: if you continue using our website, we'll assume you agree to receive all cookies from this website.OK